TC "Blau-Weiß" Schönebeck

8. Tenniscamp im 8. Monat – Wasserspiele beim TC Blau-Weiß?
vom 30.08.2021

Nach den „heißen Sommerspielen“ 2019 sowie der „gekürzten Corona-Ausgabe“ von 2020 drohte die diesjährige 8. Auflage des Tenniscamps der „Blau-Weißen“ tatsächlich „baden zu gehen“, zumindest sah es nach den Wetterprognosen mit Regenwahrscheinlichkeiten von 90 % für das zurückliegende Wochenende danach aus.

 

Am Ende war der Wettergott gnädig. Er ließ schon zu Beginn am Freitagnachmittag ein „üppiges Sonnenloch“ für einen trockenen Zeltaufbau, ehe er die Muskeln für einen weiteren mächtigen Regenschauer spielen ließ. Durch diese Wetterkapriolen konnte das diesjährige Tenniscamp am Freitag den 27.08.2021 erst mit etwa einer Stunde Verspätung eröffnet werden. Zu diesem Zeitpunkt lag noch so einiges an Programmpunkten vor den Teilnehmern, denn im Rahmen des Tenniscamps sollten auch die Normen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt werden.

Unter Berücksichtigung der Verspätung fiel die Eröffnung und Begrüßung durch den Trainer Marko Bittersmann kurz und knackig aus. Es folgte eine obligatorische aber auch lustige Erwärmung für die jungen Sportler und anschließend ging es, stets mit einem Auge am Himmel, sofort zum „SSW“ („Springen-Sprinten-Werfen“).

      

Nach diesem üppigen Programm für den ersten Tag war klar, dass eine Stärkung notwendig war. Raimund Rienau und Rolf Becker sorgten sich an diesem Abend als „Grillmeister“ um das leibliche Wohl der Sportler, Betreuer und Eltern. Auch die Eltern der teilnehmenden Kinder steuerten verschiedene Naturalien bei, sodass am Ende eine üppige Tafel auf alle wartete. Vielen Dank an dieser Stelle allen fleißigen Helfern!

Nach dem Buffet war aber noch lange nicht Schluss! Die „Spätschicht“ folgte unter Flutlicht auf dem Hauptplatz. Dort wurde der Tennisschläger zu den wechselnden Aufgaben des Trainers geschwungen. Sichtlich viel Spaß und gute Laune konnte man von dem hell erleuchteten Platz weithin hören. Die Nachtruhe um 22 Uhr fanden die meisten Kinder viel zu früh.

 

Aber diese Nachtruhe hatte schon ihren Sinn, denn am Folgetag stand um 7 Uhr schon das Wecken an. Der Frühsport mit „Tic-Tac-Toe“ machte auch die Letzten munter, sodass alle mit Appetit zum Frühstück fit waren. Gleich danach ging es zur Stippvisite beim Familientag von Union 1861 im benachbarten Stadion. Hier gab es allerdings nicht nur zu gucken, denn der abschließende 800-m-Lauf für die Kleinen bzw. 3.000-m-Lauf für die Großen stand für das Sportabzeichen als letzte Disziplin noch aus. An dieser Stelle erscheint es erwähnenswert, dass es alle Teilnehmer am Tenniscamp geschafft haben, sich ein Sportabzeichen zu erkämpfen.

Nach dieser sportlichen Herausforderung konnten sich alle Sportler bei einer lockeren Trainingseinheit auf den heimischen Tennisplätzen akklimatisieren, bevor es am Nachmittag neben Balanceübungen, Handkraftmessung zum nächsten Highlight, dem „Shuttle-Run“ kam. Diese neuartige Konditionseinheit forderte noch mal so einiges ab. (Sieger bei den Mädchen: Florentine Braumann mit einer Laufleistung von 1,8 km und bei den Jungen: Finley Schubert mit einer Laufleistung von 1,9 km). Ziemlich „K.o.“ waren die jungen Sportler am Ende dieses zweiten Tages, aber die „QR-Code-Schnitzeljagd“, schon ein „Klassiker“ des Tenniscamps, musste sein! Dem am Abend einsetzenden Regen fiel die geplante Nachtwanderung leider zum Opfer. Auch der geplante sportliche Abschluss des dritten Tages mit einem Beachtennismatch Kinder gegen Eltern sowie Tennisgolf wurde Opfer des Dauerregens.

So blieb allen ein ausgiebiges gemeinsames Frühstück im Vereinsheim. Anschließend schauten sich die Interessierten noch eine Dokumentation über die deutsche Tennislegende Boris Becker an, bevor am späten Vormittag das 8. Tenniscamp beendet wurde.

Übrigens erhielten unserer jüngsten Teilnehmer am Tenniscamp an Ort und Stelle eine Urkunde und Medaille als „Zauberlehrling“, da auch sie den „SSW“ absolvierten. Mit dieser Auszeichnung wurde die Einladung zum nächsten Tenniscamp in einem Jahr verbunden. Auch die Größeren freuen sich schon auf das 9. Camp mit neuen Herausforderungen, Spaß und Spiel.

Am Ende bleibt nur, dem gesamten Trainer- und Übungsleiterteam Danke zu sagen, dass sie an diesem Wochenende wieder ihre Freizeit für die Kids eingesetzt haben.




Weitere News




Bilder sagen mehr als "viele" Worte. Mit "Einstand" zum "Mittelstand" und leider auch "Ausstand" verabschiedet sich unser Tenniskamerad Dirk Vogel aus Berlin. Weilte Dirk für... lesen


Klubkasse.de Banner

Wir gratulieren
im Monat Dezember

Lara Heinrich Lara Heinrich
(01.12.2007)
  • Juniorinnen U14
Sabine Tobiasch Sabine Tobiasch
(05.12.1958)
Alexander Braumann Alexander Braumann
(05.12.1974)
  • Herren 40
Inka Spühler Inka Spühler
(08.12.1998)
Mia Gelzer Mia Gelzer
(09.12.2008)
  • Juniorinnen U14
Rolf Fricke Rolf Fricke
(12.12.1943)
  • Herren 60
Pady Schubert Pady Schubert
(15.12.2009)
  • Jugend U12
Heiko Dannat Heiko Dannat
(17.12.1969)
  • Herren 40
Estelle Schürmann Estelle Schürmann
(18.12.2013)
  • Talentino
Silvia Eichhorn Silvia Eichhorn
(20.12.1955)
Holger Behrend Holger Behrend
(23.12.1968)
  • Herren 40
Thomas Weber Thomas Weber
(24.12.1966)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Herren 40
Marko Dehnecke Marko Dehnecke
(25.12.1973)
  • Herren 40
Jan Hendrik Tegtmeier Jan Hendrik Tegtmeier
(25.12.2010)
  • Jugend U12
Alois Thierfelder Alois Thierfelder
(25.12.2007)
  • Junioren U14
Hannah Schinkel Hannah Schinkel
(28.12.2010)
  • Jugend U12